Warning: Declaration of description_walker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00e8124/sdkartekaufen/wp-content/themes/affiliatetheme/library/nav-walker.php on line 80

Warning: Declaration of description_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w00e8124/sdkartekaufen/wp-content/themes/affiliatetheme/library/nav-walker.php on line 80
Welche Arten von Speicherkarten gibt es? | sdkartekaufen.de

Welche Arten von Speicherkarten gibt es?

veröffentlicht am 20. Oktober 2014

Wer heutzutage moderne technische Geräte hat, die digital funktionieren, kommt nicht umhin, sich auch mit dem Thema SD Speicherkarten auseinander zu setzen. Man hat so viele Daten – und da die Technik immer ausgereifter wird, werden diese Datensätze auch immer größer.

Dafür im Gerät Speicherplatz fest zu installieren, macht die Geräte zum einem unbequem groß und zum anderen auch unflexibel. Schließlich will man seine Daten ja auch unkompliziert von einem Gerät auf das andere übertragen können – die Fotos von der digitalen Kamera auf den Heim-PC oder das Tablett zum Beispiel. Mit den digitalen Speicherkarten ist dies eben kein Problem mehr. Sie sind ebenso so klein als auch mittlerweile für einen enorme Menge Daten ausreichend.

Die SD Speicherkarte an sich

Welche Speicherkarte man nun benutzen möchte, hängt von den eigenen Ansprüchen an diese und der Kompatibilität mit den einzelnen Geräten ab. Für die meisten Geräte können aber alle gängigen Speicherkarten benutzt werden, um Daten darauf zu speichern oder diese zu transferieren. Dabei nutzen mehr oder weniger alle Speicherkarten der neueren Generation die so genannte Flash-Technik, um diese Daten zu speichern.

Das Speichervolumen einer SD spielt sich zumeist im einstelligen Gigabyte-Bereich ab, obwohl mittlerweile auch schon Karten für bis zu 2 tb an Datenmenge entwickelt worden sind – alles bei gleicher Größe. Die Ausmaße der Karte an sich reichen von Fingernagel- bis Streichholzbriefchengröße. Entscheidend für die Benutzung ist letztendlich, welche Kartengröße mit dem damit zu benutzenden Gerät kompatibel ist.

Die Grundlagen der SD-Karte

Die gängige Bezeichnung für die Speicherkarte (Memory Card) ist SD Karte, wobei das SD für Secure Digital Memory steht, also dem Benutzer eine sichere digitale Datenspeicherung verspricht. Eine normale SD-Karte ist dabei 32 mm × 24 mm × 2,1 mm groß. Es gibt aber ebenso so genannte mini- oder sogar Micro SD Speicherkarten, die deutlich kleiner sind und vor allem für sehr kleine Geräte wie Smart-Phones oder sehr kleine Digitalkameras gebraucht werden. Eine Micro SD-Speicherkarte ist 11 mm × 15 mm × 1 mm und damit nur noch in etwa halb so groß wie eine herkömmliche SD-Karte. Man hat sich bei den Herstellern auch darauf geeinigt, eine Klassifizierung, die abhängig vom Speichervolumen ist, vorzunehmen. Als SD-Karte bezeichnet man eine Karte, die Daten bis zu 2 gb speichern kann.

Mehr Speicherplatz – Micro SDHC- und Micro SDXC-Karten

Als SDHC Karten – ob als Micro SDHC oder normal große SDHC – bezeichnet man Karten, die zwischen 4 und 32 Gigabyte Daten speichern können. Vom Aufbau her unterscheiden sich diese nicht von den herkömmlichen SD-Karten. Der Zusatz HC steht im Übrigen für High Capacity – das hohe Kapazität. Auch diese gibt es in der normal großen und in der Micro-Variante. Dasselbe gilt für die so genannten Micro SDXC-Karten. Diese können Daten zwischen 64 Gigabyte bis zu 512 Gigabyte aufnehmen und sind ebenfalls als normale- oder als Micro SD Karten erhältlich.

, , , , , ,

Kommentar schreiben


Kommentar


Noch keine Kommentare