Warning: Declaration of description_walker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /www/htdocs/w00e8124/sdkartekaufen/wp-content/themes/affiliatetheme/library/nav-walker.php on line 80

Warning: Declaration of description_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w00e8124/sdkartekaufen/wp-content/themes/affiliatetheme/library/nav-walker.php on line 80
SD Karten: technische Unterschiede und was sie für den Anwender bedeuten | sdkartekaufen.de

SD Karten: technische Unterschiede und was sie für den Anwender bedeuten

veröffentlicht am 25. Oktober 2014

Bei vielen modernen Geräten des täglichen Gebrauchs wie Tablets, Kameras und Smartphones finden Speicherkarten Ihren Einsatz. Dabei geht es teilweise um persönlich wichtige Daten, die darauf abgespeichert werden. Unterschiedliche Ausführungen bieten hohe Sicherheit, verschiedene Kapazitäten und umfassende Funktionen. Wer sie richtig nutzt, kann das Potenzial richtig einsetzen. Eine Secure Digital Memory Card, also SD-Karte, ist ein Speichermedium, welches nach dem Prinzip der Flash-Speicherung arbeitet. Die Abkürzung SDHC steht für Secure Digital High Capacity und SDXC bedeutete Secure Digital extended Capacity. Wo aber liegen die Unterschiede zwischen SD-, SDHC- und SDXC-Karten genau?

Die Speicherkapazität

Das am meisten verwendete Speichermedium ist die SD-Karte. In Digital-Kameras, Navigations-Geräten, digitalen Bilderrahmen ist sie oft zu finden, auch verschiedene Notebooks verfügen inzwischen über einen eingebauten SD-Steckplatz. Im Prinzip gibt es keine großen Unterschiede bei den drei Karten-Formaten, Unterschieden wird bei der Speicherkapazität. Die normale SD-Karte bietet maximal 2 Gigabyte Speicherplatz. Die SDHC-Karten werden in folgenden unterschiedlichen Speichergrößen angeboten:

Die SDXC-Karten findet man ebenfalls in unterschiedlichen Größen. Zur Zeit (Oktober 2014) sind folgende Größen auf dem Markt erhältlich:

Zusätzlich werden alle drei Typen durch eine weitere Einteilung in Klassen unterschieden. Die Geschwindigkeiten werden, wie in der nachfolgenden Auflistung dargestellt, mit diesen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten spezifiziert:

  • Class 2: 2 Mbyte/s
  • Class 4: 4 Mbyte/s
  • Class 6: 6 Mbyte/s
  • Class 10: 10 Mbyte/s
  • UHS Class 1: 10 Mbyte/s
  • UHS Class 3: 30 Mbyte/s

Die Angaben 2, 4, 6 und 10 geben die maximal mögliche Übertragungsgeschwindigkeit für Schreib- und Lesezugriffe von Bilddaten in der Angabe MB/s (Megabyte je Sekunde) an.

Kompatibilität mit Geräten

Natürlich möchte der Anwender einen möglichst großen Datenspeicher wählen. Passt die Karte in den Steckplatz, bedeutet das nicht, dass sie auch funktioniert. Nicht alle Geräte unterstützen das große Volumen der großen Speichermedien, dies ist stark vom Alter des verwendeten Gerätes und der Speicherkarten abhängig. SDHC- und SDXC-Karten sind nicht abwärtskompatibel, wenn das Geräte nur SD-Format unterstützt. So funktioniert eine SDXC-Speicherkarte nur mit SDXC-Host-Geräte, jedoch nicht mit SD- und SDHC-Host-Geräten. SDXC-fähige Geräte wiederum unterstützen die Speicherkarten aller drei Formate. SDHC-Speicherkarten wiederum können sowohl mit SDXC- als auch SDHC-Geräten verwendet werden. Ebenso reicht eine USB2.0-Schnittstelle nicht für SDXC-Medien aus, sie benötigen den Standard USB 3.0.

SDXC mit bester Performance

Der Kauf einer SDXC-Card lohnt sich nur, wenn die passenden Gerätschaften dazu vorhanden sind. Aktuell sind noch nicht viele Produkte des täglichen Gebrauchs auf diesen Standard ausgelegt. Doch ist zu erwarten, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis neue Produkte serienmäßig über den SDXC-Standard verfügen. Deren Geschwindigkeiten sorgen für eine gute Performance beim Einsatz in einer Kamera und die Daten lassen sich sehr viel schneller auf Computer oder ein anderes Speichermedium übertragen. Besonders bei Videoaufnahmen ist eine höhere Klasse wichtig, hier entsteht ein Datenstrom, der verantwortlich ist für das Format und die Auflösung.

, , , , , , ,

Kommentar schreiben


Kommentar


Noch keine Kommentare